Beste Geburtstagsnachricht überhaupt:

Hört das Gretchen, wie es rotzt,
dem schnöden Alltagsleben trotzt.
Mit spitzer Zunge und auch Feder,
zieht sie gerne mal vom Leder.
Blut, Gemetzel, Horror, Grusel,
Nikotin und auch der Fusel;
gehör’n dazu – gar keine Frage,
wie Lernerei und Arbeitstage.
Mit YouTube, Twitter, Bloggerei,
im Kampf gegen den Einheitsbrei.
Zwischen „Ich knutsche gern das Inder-Kind“
und „weil alle so bescheuert sind“
fährt sie Erna, fährt sie Bahn,
erzählt davon, weil sie es kann.
Und wenn’s zuhause richtig kracht,
das Schwesterglück laut schreit und lacht,
werden wir Geschichten lesen,
von vollen Windeln, blonden Wesen.
Rotz ruhig weiter, kleines Gretchen!
Bist eigentlich ein braves Mädchen ;–)

(All rights reserved to K. L. (: )

Buch zur Geschichte Russlands, Jägermeister, Red Bull, Schachtel Kippen, Feuerzeuge, Tankgutschein, Süßes, Taschentücher und Polly Pocket – ihr seid so toll!

Bin ja mal gespannt, was es nachher noch tolles gibt. Meine Backkünste hat meine Kollegen überrascht; die Muffins und die Choco Lava-Kuchen sind aber auch granatig geworden! Mal sehen, wie die Spinatcreme schmeckt.

Bin noch ziemlich durch vom Wochenende, krank natürlich auch. Hatte es ja gerade erst, dachte, ich hätte es überstanden, scheinbar doch nicht.

Danke nocheinmal für die Standpauke gestern, dass ich mit fast 22 Jahren mein Leben doch mal auf die Reihe kriegen solle. So freut man sich doch richtig darauf, ein Jahr älter zu werden.

PS.: Biffy Clyros neues Album gestern bei Fritz gehört. Das ist der absolute Hammer! WILL HABEN

Advertisements